Bollywood – Die größte Filmindustrie weltweit

Written by admin. Posted in Kultur

@http://www.bollywood-forum.de/

Bollywood (= Kreuzung aus Bombay und Hollywood) bezeichnet die weltweit größte Filmindustrie. Jährlich werden in Indien etwa 1000 Filme produziert. Vor allem in Asien sind Bollywood Produktionen extrem beliebt. Aber auch in Europa und Amerika entwickelt sich ein regelrechter Bollywood Hype. Die indischen Filme werden auch in Deutschland immer beliebter. Daher wurde auch “Don 2”, die Anknüpfung an den international sehr erfolgreichen Film “Don”, zu vielen Teilen in Berlin gedreht.

Gesang- und Tanzszenen gehören zum Bollywood Film wie die Löcher in den Schweizer Käse. Seit dem ersten indischen Film vor etwa 100 Jahren sind diese Elemente zum festen Bestandteil geworden, ebenso das Happy End und das immer gern gezeigte Thema Liebe.

Tipps für Fans:

Wer sich von euch immer aktuell über das Geschehen in der Bollywood Welt informieren möchte, dem lege ich hier meine Lieblings Blogs und Zeitschriften zum Thema wärmstens ans Herz.

Zum einen wäre da die Zeitschrift “Ishq, die über Bollywood, Mode, Lifestyle und Indien berichtet. Dann sind noch absolut empfehlenswert diese Blogs:

Hier noch ein paar tolle Publikationen zum Thema Bollywood. Das Buch “Fokus Bollywood: Das indische Kino in wissenschaftlichen Diskursen” ist eine tolle Empfehlung, falls ihr ein Medien- oder Filmstudium macht und das Thema der Abschlussarbeit um Bollywood drehen soll.

King of Bollywood: Shah Rukh Khan und die Welt des indischen Kinos    Von Shiva, Saris und Bollywood: Eine Reise durch die Seele Südindiens    Traumfabrik Bollywood: Indisches Mainstream-Kino    Fokus Bollywood: Das indische Kino in wissenschaftlichen Diskursen    ISHQ [Jahresabo]

Der beste Tee der Welt kommt aus Indien

Written by admin. Posted in Bräuche, Feste, Essen, Kultur

@qayyaq / pixelio.de

Vor ca. 200 Jahren begannen die Engländer Tee in Indien zu kultivieren. Seither hat sich Indien mit zum größten Teeexporteur der Welt entwickelt. Verschiedenste Teesorten werden vor allem im Nordosten über den Osten bis in den Süden angebaut. Eine Besichtigung der verschiedenen Anbaugebiete ist in jedem Fall empfehlenswert. Die Teegebiete sind noch heute durch Schmalspur-Eisenbahnen miteinander verbunden, mit der sich eine  Tee-Reise durch Indien anbietet. Im Nordosten liegen die bekanntesten Teegebiete Darjeeling, Sikkim und Assa. Im Süden Indiens liegen die Teegebiete um die Nilgiri-Hills, Muldi und Singampatti.

Darjeeling

Die Teesorte Darjeeling ist nach dem Gebiet Darjeeling benannt, in dem sie angebaut wird. Dieses liegt im Vorland des mächtigen Himalaya-Gebirges, auf etwa 1500 bis 200 Metern Höhe. Im Hochtal Darjeelings sprießen die Teepflanzen in sattem Grün auf 73 Plantagen in die Höhe. Geerntete wird der Tee vier mal jährlich. Das hat zur Folge, dass auch die Farbe und das Aroma des Darjeelings variieren. Wird der Schwarztee Mitte März oder April geerntet, besticht er durch ein duftig-leichtes Aroma und eine orange Farbe. Je später der Tee geerntet wird, desto mehr gewinnt er beim Aufguss an roter Farbe und desto geschmacksintensiver und vollmundiger wird er. Das Teeanbau-Gebiet Darjeeling ist das weltweit bekannteste.

Sikkim

Das Teegebiet und gleichzeitig der Bundessstaat Sikkim liegt direkt neben dem Gebiet Darjeeling, im Dreieck China, Nepal, Butan, also ebenfalls sehr hoch. Diese Teesorte wird auf nur einer Plantagen kultiviert. Das macht Sikkim Tee zu etwas ganz Besonderem, denn Massenproduktion ist auf nur einer Plantage nicht möglich. Hier wird noch alles per Hand gemacht, vom Ernten bis hin zur Verpackung. Die Teepflanze ist zart und entwickelt ein individuell kräftig-nussiges Aroma.

Assam – der Garten Eden Indiens

Das größte zusammenhängenden Teeanbau-Gebiet der Welt ist das Gebiet Assam. Dieses Gebiet liegt in einer mäßig hohen Ebene im Nordosten Indiens und erstreckt sich über 600 Kilometer entlang des Flusses Brahmaputra. Das Gebiet ist sehr grün und eine der fruchtbarsten Regionen auf dem gesamten Subkontinent Indien. Ein Garten Eden. Das liegt am tropisch feuchten Klima, was die Region, vor allem durch den Monsun, prägt. Assamtee ist ein sehr dunkler Tee. Er trägt in seinem Geschmack die Kraft und die Fülle der Natur und des Klimas des Assamgebiets mit sich. Er schmeckt kräftig, herb und würzig und er ist die weltweit am meisten getrunkene Teesorte. In England wird er bevorzugt mit Milch getrunken.

Nilgiri

Die bekanntesten Teegärten für die Teesorte Nilgiri sind Ooty (Ootacamund) und Conoor. Sie liegenim Staat Tamil Nadu im Südwesten Indiens. Der Nilgiri-Tee der Blauen Berge besticht durch seine feine und duftende Note.

Tee Musik – Entspannende Teemusik aus China & Indien    Original Teekiste Indien Teebox groß aus Holz Übersee 40 x 50 x 60 cm    Girlie T-Shirt Indien-XL-Orange-

Frauen in Indien

Written by admin. Posted in Kultur, Land & Leute

Besonders in der städtischen Mittelschicht zeigt sich immer mehr, dass Frauen Männern nicht nur ebenbürtig,sondern oft auch überlegen sind. Es gibt unzählige Frauen in Indien, die als Ärzte arbeiten, Richterinnen sind oder erfolgreiche Unternehmerinnen sind. Trotzdem besteht, vor allem auf dem Land, wo noch etwa 70% bis 80% der Bevölkerung lebt, eine riesige Kluft zwischen den Rechten der Männer und denen er Frau. Dort gelten Frauen als zweitklassig und unterliegen den Launen ihrer Väter und Ehemänner. Frauen müssen weiterhin schlimmste Diskriminierungen und Gewaltüber sich ergehen lassen.

@mckaysavage 2008/ flickr

Das liegt daran, dass der Verhaltenskodex “Manu”, der etwa 200 n. chr. entstand noch immer tief in den Köpfen verwurzelt ist. Er besagt, dass die Frau, quasi als Leibeigene und Untergebene des Mannes, nur für ihn und die Familie da zu sein hat.

Sie darf nicht schlafen bevor er schläft, sie muss aufstehen bevor er aufwacht, sie darf nicht sitzen, wenn er steht, sie muss Misshandlungen über sich ergehen lassen. Der Glauben an jenen Kodex rechtfertigt in vielen Augen die tausenden Gewalttaten an Frauen, die bis zum Mord führen. Diese häufen sich mit dem Verlangen der Bevölkerung an der Konsumgesellschaft, die durch den Wirtschaftsboom Indien rasant wächst, teilzuhaben.

Die Familie einer Frau muss bei deren Verheiratung eine Mitgift zahlen. Viele Männer sehen diese Zahlung als Eintrittskarte in ein besseres, materielles Leben und verlangen Unsummen als Mitgift für ihre Gemahlin.Viele Familien können diesen Forderungen nicht nachkommen und  so passiert es nicht selten, dass die gerade frisch vermählten Frauen durch einen Mord, offiziell aber einem “Unfall am Herd” für die nichtgezahlte oder zu niedrige Mitgift bestraft werden. Zwar gibt es Gesetze, die Misshandlungen und Morde an Frauen mit hohen Strafen bezeichnen, sie scheinen aber nur in der Theorie Anwendung zu finden, denn etwa alle 3 Minuten wird eine Frau in Indien Opfer von Gewalt durch ihren Ehemann. 

Mädchen werden häufig abgetrieben. Nicht nur die hohen Mitgiften für Mädchen schrecken Familien ab Mädchen zu bekommen, sondern auch der Glaube, dass sie sowohl in Indien als auch im Ausland keinen Job finden können und die Familien daher finanziell nicht unterstützen können. Seit den 1970er Jahren sind Abtreibungen legal und sie boomen. Es zeigt sich heute bereits ein Ungleichgewicht in der Demografie Indiens, da es weitaus mehr Jungen als Mädchen gibt. Sollte der Trend anhalten, wird sich das Land in Zukunft ganz neuen Problemen stellen müssen.

Muslim Girls: Wer wir sind, wie wir leben    Die Herrin der Paläste   Shivas Töchter. Geschichte der Frauen in Indien    Frauen in Indien: Erzählungen

Mudras

Written by admin. Posted in Bräuche, Feste, Kultur, Lesenswertes

Handgesten, die Bände sprechen

Gertrud Hirschi: Mudras

Im Bollywood-Tanz stimmen die poetischen Liedtexte genau mit den ausgeführten Bewegungen überein. Die einzelnen Hand- und Gesichtsgesten können ganze Sätze und Gedichte ausdrücken. Für die bildliche Unterstützung von Leid, Wut, Liebe, Freude und Trauer werden diese, sogenannten Mudras, verwendet.

Die 45 komplizierten, eleganten Handgesten werden über Jahre trainiert und ihre Bedeutung erlernt. 28 Mudras werden mit einer Hand (Aasanyukta) und 17 mit beiden Händen (Sawyakta) ausgeführt. Die normale Handgeste wird dann zu einer Mudra, wenn sie etwas Bestimmtes ausdrückt und es versinnbildlicht. Durch ihren erklärenden, vertiefenden Charakter werden sie nicht nur im Tanz, sondern auch in der Religion und in Ritualen verwendet. Mudra bedeutet so viel wie Siegel, das Freude bringt.

Den Mudras wird auch eine Heilwirkung zugesprochen. Diese Art Handyoga soll helfen die fünf Elemente Wasser, Luft, Feuer, Erde, Kosmos wieder ins Gleichgewicht zu bringen, also auch unseren Körper, die Seele und den Geist. Hintergrund ist, dass die indische Philosophie glaubt, dass die Welt und alles in der Welt sich in fünf Teile teilt. Diese Elemente spiegeln sich in den fünf Fingern unserer Hand wieder. Der kleine Finger ist das Wasser, der Ringfinger die Erde, der Mittelfinger stellt den Kosmos dar, der Zeigefinder den Wind und der Daumen steht für das Feuer.

Eine Liste von Mudras, wie man sie formt und was sie bedeuten, findest du hier.
Die Schweizerin Gertrud Hirschi hat ebenfalls ein sehr gutes Buch zu den Mudras mit Übungen und Erklärungen herausgebracht: Mudras – Erfolg, Kreativität, Wohlbefinden.

Mudras für Körper, Geist und Seele. Karten: “Yoga mit dem kleinen Finger”    Gesundheit in unseren Händen: Mudras – die Kommunikation mit unserer Lebenskraft    Chakra-Mudra-Karten: Spirituelle Energie im Alltag nutzen

Die Botschaft im Bollywood Tanz

Written by admin. Posted in Indien in der Welt, Kultur

Sicherlich musstest du bei deinem ersten Bollywood Film auch lachen, als plötzlich mitten in der hochdramatischen Szene, alle Darsteller begannen zu singen und zu tanzen. Als albern und unpassend musical-mäßig, empfinden viele diese Art einen Film zu untermalen, wenn sie nicht den Hintergrund kennen. Die eigenartigen Tanzeinlagen sind nämlich gespickt mit Aussagen über die emotionale Befindlichkeit der Darsteller und dienen dem Zuschauer daher ein tiefer greifendes Verständnis für die Handlung und die einzelnen Charaktere zu entwickeln. Das liegt daran, dass in den Bollywood Filmen Elemente von Tempeltänzen, die seit mehreren Tausend Jahren tief in der indischen Kultur verwurzelt sind und der Verehrung von Gottheiten dienen, verwendet werden. Der Tempeltanz kann tatsächlich als eigene Sprache verstanden werden, denn in ihm kommen festgesetzte Handgesten vor, sogenannte Mudras, die, jedes für sich, ganz bestimmte Aussagen tragen. Die Tanzszenen der kommerziell und weltweit erfolgreichen Bollywood-Streifen werden aber auch immer mehr mit Einflüssen westlicher Tanzformen choreografiert.

 

Hier noch ein paar DVD Tipps, um den sexy Bollywood Tanz zu lernen. Übrigens: Bei regelmäßiger Durchführung macht Bollywood Tanz nicht nur Spaß, sondern auch fit und strafft die Figur. 🙂

Das Bollywood Tanz-Workout mit Hemalaya    Bollywood Workout – Für Anfänger und Fortgeschrittene   Kalorien verbrennen mit Bollywood-Tanz mit Hemalayaa

Videos, Slideshows and Podcasts by Cincopa Wordpress Plugin